„Es wird immer jemanden geben, der eine gute Leistung billiger und schlechter anbietet.“

Die Kostenstrukturen bei der Mediendistribution sind überall gleich. Besonders billigere Angebote, müssen durch weniger Leistung ausgeglichen werden.
Die folgende Liste zeigt, wo Anbieter auf Ihre Kosten sparen und wie sie dies erkennen:

1. Anfahrtsfrequenz
Die Distributionsintervalle sind der mit Abstand größte Kostenfaktor. Fährt ein Anbieter nur einmal im Monat für den halben Preis von uns, zahlen Sie im Ergebnis für die Leistung das Doppelte! Für Ihren Erfolg ist aber entscheidend, dass Ihre Medien verfügbar sind. Gute Standorte müssen wöchentlich angefahren werden. Größere Intervalle zeigen, dass die Qualität der Standorte zu schlecht ist. Klären Sie verbindlich und konkret, wann und welche Standorte angefahren werden.

2. Masse statt Qualität

Die Menge der Distributionsstandorte sagt wenig über die Reichweite aus. Entscheidend ist die Zielgruppe und die Besucherzahl. Hochwertige Standorte zu akquirieren ist jedoch deutlich aufwändiger.

3. Kontrolle
Branchenüblich ist eine wöchentliche Fotodokumentation. Dabei müssen die Bilder einzeln benannt sein, d. h. es muss klar erkennbar sein, wann und wo jedes Bild aufgenommen wurde. Stempellisten können leicht manipuliert werden, und dies ist auch schon passiert. Ergänzend müssen Sie natürlich jederzeit Zugriff auf eine aktuelle und verbindliche Standortliste haben.

4. Displays
Manche Anbieter verfügen gar nicht in jedem Distributionsstandort über ein Display, sondern ersetzen dies durch eine Freiauslage. Versichern Sie sich, dass wirklich überall eigene Displays betrieben werden.

5. Lohnkosten
Gemäß § 14 AEntG haften Sie bei jedem Dienst- oder Werkvertrag, den Sie vergeben, für die Zahlung der gesetzlichen Mindestlöhne. Lassen Sie sich von Ihrem Anbieter ggf. schriftlich versichern, dass er Mindestlöhne zahlt: Mindestlohnbescheinigung
Für Auftraggeber der öffentlichen Hand unverzichtbar: Unbedenklichkeitsbescheinigung der Berufsgenossenschaft

6. Preis
Qualität hat ihren Preis. Bei der Distribution wird dieser entscheidend durch Treibstoffkosten und Löhne (siehe Punkt 5.) bestimmt. Diese Kosten hat jeder Anbieter. Daher sollten Sie allzu niedrige Preise zumindest vorsichtig machen.

7. Referenzen
Die wichtigste Entscheidungshilfe sind andere zufriedene Kunden. Hier lohnt ein vergleichender Blick auf die Displays.